ASCOSERVICE AG

Gewerbestrasse 5, 6330 Cham, Schweiz
Phone: +41(0)44.553.25.50 Tel: International Mobile Phone +372.57.13.00.55

zug dienstleinstungen offshore holding bank
Medizin investitionen TRUST bewilligungen steuern
liegenschaften arbeit gesellschaften liechtenstein england
web verzeichnis koordinaten filialen verwaltung buchhaltung


View

liechtenstein


Die Mindestzahl der Verwalter für eine Aktiengesellschaft (AG), Stiftung, Trust und Anstalt ist nur einer. Die Verwalter können natürliche oder rechtliche Personen sein. Im Liechtenstein hat die Stiftung keinen Verwaltungsrat, aber ein interner Direktor wird ernannt. Die anderen Gesellschaften hingegen, verfügen über einen Verwaltungsrat. Die delegierten Verwalter (Ratsmitglieder) können natürliche oder rechtliche Personen sein. Sie können von jeglicher Nationalität sein, aber mindestens ein Direktor (Ratsmitglied) muss eine ortsansässige natürliche Person sein. Ausserdem muss er über bestimme Berufsbezeichnungen verfügen und sich eines guten Rufes erfreuen.


Das Konzept eines Betriebssekretärs ist im Fürstentum Liechtenstein anerkannt. Die Situation ist folglich anders als in gewissen Ländern, insbesondere die Anglosächsischen, wo die Gestalt des Sekretärs unentbehrlich und äusserst wichtig ist.


Die Mindestzahl von Aktionären von allen Gesellschaftsarten im Liechtenstein ist nur einer. Das erleichtert beträchtlich die Angelegenheit für den Kunden, der nicht an Dritte weitergeben will, Inhaber einer gewissen Gesellschaft in Liechtenstein zu sein.


Das berechtigte Minimum des Gesellschaftskapitals ist wie folgt:

Aktiengesellschaft CHF 50'000.--, unterteilt in Inhaber- oder Namensaktien. Die grosse Mehrheit der Fälle, entscheiden sich die Kunden für Inhaberaktien, um sich so die Anonymität zu garantieren.

Anstalt: CHF 30'000.--, in diesem Fall gibt es keine Aktien, sondern nur Gesellschaftsanteile.

Stiftung: CHF 30'000.--

Trust Enterprise: CHF 30'000.--


Jahresgebühr und Kosten

Die Gebühren und die Kosten hängen vom Gesellschaftstyp ab:

1/ Die Aktiengesellschaft (AG) unterliegt einer Steuer auf die
Dividendenausschüttung von 4%, wenn die Dividende die Summe von 1' 000' 000.--
Schweizer Franken übersteigt. Wie alle anderen Gesellschaften von Liechtenstein, ist die AG einer Pauschalsteuer von 1'000.-- Schweizer Franken jährlich unterworfen, unabhängig vom Gewinn und Verlust, der sich ergibt. In Wirklichkeit kann man ruhig behaupten, dass die Steuern so zu sagen inexistent sind und in jedem Fall unbedeutend.

2/ Die Handelsanstalt oder Anstalt ist nur einer jährlichen Pauschalsteuer von 1'000.-- Schweizer Franken unterworfen.

3/ Die Stiftung, ist einer Jahresteuer von Fr. 1'000.-- unterworfen.

4/ Die Anlagefonds zahlen eine minimale Jahresgebühr von CHF 1'000.-- oder 0.1% auf den Wert des Nettovermögens.


Liechtenstein hat nur mit Österreich ein Doppelsteuerabkommen.


Folgende erforderlichen Eigenschaften wendet man beim Finanzbericht (Bilanz) an:

1/ Die Aktiengesellschaft (AG) und die Anstalt sind gezwungen einen jährlichen Finanzbericht vorzulegen. Es handelt sich auf jeden Fall von einer formalen Angelegenheit, für welche der Kunde sich nicht Sorgen machen muss, da dieser Auftrag von dem Gesellschaftsverwalter, wohnhaft im Liechtenstein, erledigt wird. Da die Gesellschaften des Liechtensteins praktisch steuerfrei sind, sind die Kriterien für die Vorbereitung des Jahresberichtes, nicht besonders streng und formal. Normalerweise, benötigt diese Handlung keine besonderen Bemühungen.

2/ Eine Stiftung muss nicht einen Jahresbericht vorlegen; eine Erklärung, bei der das Gesellschaftsvermögen garantiert wird, ist genügend.

3/ Die Gesellschaftskosten, dass heisst, die Honorare für den Verwalter, werden mit Übereinkunft des Kunden errechnet, je nach Arbeitsmenge, die zu erledigen ist. Im Allgemeinen wird eine Pauschalsumme vereinbart.

4/ Die Bankverkehrkosten für die Führung des Gesellschaftskontos, sind gering, in der Höhe von 100/200.-- Euro im Jahr.


Mauritius

 

 

 

ascoservice ag schule • versicherungenAUTOSeintreibungsdienste FERTIGE GESELLSCHAFT